*
Menu-Smartphone
blockHeaderEditIcon

Schriftzug-Smartphone
blockHeaderEditIcon

Blumen Bock am Hauptfriedhof Frankfurt

Kurz-Menu-Oben
blockHeaderEditIcon
NM_Schriftzug
blockHeaderEditIcon
Blumen Bock am Hauptfriedhof Frankfurt
Start-Slider
blockHeaderEditIcon
Smartphone-Hauptmenu
blockHeaderEditIcon
Überschrift-Presse
blockHeaderEditIcon

Presse

Über Blumen-Bock: Floristik in Frankfurt am Main Eckenheim seit 6 Generationen – Presseartikel

„An Zerstreuung läßt es die Welt nicht fehlen.
Wenn ich lese, will ich mich sammeln.“

Johann Wolfgang von Goethe

Nehmen Sie an dieser Stelle gern Einblick in unser kleines Presse-Archiv.

  

Presseberichte : Flummi -Mit dem Friedhof auf Tuchfühlung
31.03.2017 17:49 (487 x gelesen)

Mit dem Friedhof auf Tuchfühlung

Spezielle Führungen auf dem Frankfurter Hauptfriedhof für Kinder



Was essen Tote eigentlich? Und was passiert mit dem Körper nach dem Tod? Hat ein Mausoleum etwas mit Mäusen zu tun? Und warum sehen manche Gräber so verwahrlost aus? Kinder haben viele Fragen, ganz speziell zum Thema Tod. Denn kaum etwas ist so schwierig zu greifen und auch zu begreifen wie das Sterben. Doch es ist Teil des Lebens, das uns allen wiederfahren wird. Umso wichtiger ist es, auch dieses „Tabu“-Thema mit den Kindern aufzugreifen und es ihnen so nah wie möglich zu bringen.

Genau das war die Intention von Alexandra Tolba, Friedhofsgärtnerin in 6. Generation. Sie bietet spezielle Führungen für Kinder ab 7 Jahren auf dem Frankfurter Hauptfriedhof an. „Denn das ist genau der richtige Ort, um vom Sterben, Abschied nehmen und den verschiedenen Arten von Beerdigungsformen zu erzählen. Ich kenne hier
jede Ecke“, berichtet Frau Tolba. Sie führt am Friedhof einen Blumenladen und ist mit den Riten einer Beerdigung bestens vertraut, es wurde ihr nämlich in die Wiege gelegt.

Von sich selbst sagt sie, dass sie den Friedhof lebt und liebt und das glaubt man ihr sofort. Bislang sind mir
im Leben wenige Menschen begegnet, die mit so einer großen Portion Enthusiasmus von einem Friedhof berichten wie sie. Und ich muss gestehen: Sie ist ansteckend. Nach wenigen Minuten Gespräch bekomme ich wirklich „Lust“ darauf, direkt mit ihr über den Friedhof zu laufen und ihr auch meine Tausend Fragen zu stellen. Mich wundert es jedenfalls nicht, dass die Kinder bei den Führungen mit Frau Tolba die angesetzte Stunde oftmals sprengen und direkt mal 2 oder 3 Stunden draus werden.

Das macht auch nichts, denn Frau Tolba nimmt sich die Zeit. Ihr ist es wichtig, dass die Kinder nach der Führung gestärkt hinaus gehen und dem Thema Tod etwas näher gekommen sind. Während ich Frau Tolbas Worten lausche und viel über die Flora und Fauna des Friedhofs lerne, frage ich sie, wann genau sie auf die Idee kam, Kindern den Friedhof zu zeigen. Sie erzählt mir, dass in der Parallelklasse ihrer Tochter damals ein Junge mit einer schweren Krebs-Erkrankung war. Der Junge sprach mit Frau Tolbas Tochter über den Tod und erzählte ihr, dass er leider mit
seinen Eltern nicht über das Sterben und das was danach wohl käme sprechen könnte. Frau Tolba fand das sehr traurig, denn der Junge hatte ein großes Bedürfnis sich mitzuteilen und seine Ängste und Vorstellungen
jemanden anzuvertrauen.

So wuchs die Idee, die gesamte Klasse auf den Friedhof einzuladen. Gemeinsam mit der Unterstützung der
Klassenlehrerin ist so das Projekt entstanden. Für die ganze Klasse war das eine wichtige Erfahrung, denn alle wussten, dass dieser Junge bald sterben wird. Er selbst auch und nachdem er auf dem Friedhof war und diesen mit ganz neuen Eindrücken erlebte, suchte er sich auch einen Platz aus, den er schön fand um selbst beerdigt zu werden. Genauso geschah es dann auch.

Eine traurige Geschichte, so nahbar und auf ihre Art und Weise auch sehr schön. Denn das Auseinandersetzen mit dem schwierigsten Thema der Welt konnte so helfen, einen Umgang damit zu finden.

„Der Friedhof ist ein Erfahrungsfeld“

Frau Tolba berichtet, dass viele Eltern ihre Kinder von Beerdigungen fernhalten. Sie wollen sie schützen. Aus ihrer Sicht hat das jedoch fatale Folgen, denn so haben die Kinder keine Chance von ihrem geliebten Opa, ihrem Geschwisterchen etc. Abschied zu nehmen.

Und genau das sei so wichtig. So auch ein Junge, der einmal mit seiner Klasse zum Friedhof kam und von Anfang an schimpfte. Er beschimpfte auch Frau Tolba und war äußerst aggressiv. Es stellte sich heraus, dass sein Opa verstorben war. Seine Eltern hatten ihn nicht zur Beerdigung mitgenommen und auch noch nicht zum Grab. Sie hielten ihn vom Friedhof fern.

Jetzt war der Junge zwar vor Ort, aber er war sauer. Er vermisste seinen Opa sehr und hatte einfach keinen Ort zu trauern. Er konnte mit dem Verlust nicht umgehen. Frau Tolba nahm ihn nach der Führung mit zu sich in den Laden, holte eine Kerze und besuchte mit ihm zusammen das Grab seines Opas. Das wurde zu einer Art Ritual, er kam
noch viele Jahre immer mal wieder zu Frau Tolba in den Laden, holte sich eine Kerze ab, um dann seinen Opa „zu besuchen“ und ihm nahe zu sein. So kann ein Friedhofsbesuch Trauer lindern, ihr Ort und Zeit geben.

„Gruselig? Nein! Auf einem Friedhof sind viele große Persönlichkeiten versammelt, die uns und unser Leben geprägt haben.“

Jede Kinderführung ist ein bisschen anders, denn je nach Gruppe und Alter der Kinder sind die Fragen ganz unterschiedlich. Die Kinder selbst sind bei jeder Führung auf dem Friedhof die Impulsgeber für Frau Tolba. Sie lässt sich auf die Fragen der Kinder ein und reagiert auf deren Vorstellungen. Sie zeigt den Kindern gerne Grabmäler von
„berühmten“ Persönlichkeiten.

So ist der Gang zu den Grabstätten von Paulinchen mit dem Feuerzeug oder dem Zappel-Phillipp aus dem Struwwelpeterbuch bei den Kindern sehr beliebt. Genauso wie das Mausoleum von Kürfürst Wilhelm von Hanau. Die Kinder geraten hier immer ins Staunen.

Nach der Führung folgt immer noch eine gemeinsame Gesprächsrunde, denn niemand soll danach alleine vor
sich hin grübeln. Schließlich ist es das Ziel, das Thema Tod anzugehen und gemeinsam einen Umgang damit zu finden. Eine schöne Idee, wie ich finde, denn ein Friedhof ist nichts, wovor sich Kinder fürchten müssten. Es ist ein Ort der Ruhe und etwas ganz Besonderes.

Sabrina Haas, "Flummi" das regionale Familienmagazin

Infos

Führungen für Kindergruppen ab 7J. sind über Blumen Bock zu buchen:

Blumen Bock
Inh.Alexandra Tolba,
Eckenheimer Landstraße 244,
60320 Frankfurt,
blumenbock@web.de
oder Tel. 069 567800

Preise können direkt erfragt werden – der gesamte Erlös kommt jeweils dem Kinderhospiz Frankfurt zugute.
Eine öffentliche Führung findet einmal pro Jahr am Tag des Friedhofs statt, dieses Mal am 17.09.2017.
Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.

Hier lesen Sie den Original-Artikel


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Presse-Untertext
blockHeaderEditIcon

Sie möchten mehr über uns wissen? Gern. Kontaktieren Sie uns einfach – persönlich vor Ort in unserem Blumenhaus Bock in der Eckenheimer Landstraße 244 in Frankfurt am Main Eckenheim, telefonisch unter der Nummer ++49(0)69 - 56 78 00, per Fax unter der Nummer ++49(0)69 -56 33 84, per E-Mail an blumenbock@web.de oder über unser Kontaktformular.

Blumen-Bock. Mehr als Blumen.

Blumenhaus Bock. Fachgeschäft für Floristik, Trauerfloristik und Friedhofsgärtnerei in Frankfurt Eckenheim am Frankfurter Hauptfriedhof.
Floristisches Handwerk seit 1841.

Fusszeile
blockHeaderEditIcon

Blumenhaus Bock

Eckenheimer Landstraße 244
60320 Frankfurt

Telefon: 069 - 56 78 00 
Fax: 069 - 56 33 84 
Email: blumenbock@web.de 


YELP - Kunden-Bewertungen für Blumen-Bock FrankfurtGoogle - Kunden-Bewertungen für Blumen Bock Frankfurt

Oeffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag: 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 
Impressum

FZ-Fleurop
blockHeaderEditIcon
Fleurop Blumen Service

Euroflorist Blumen Service

bestattungen-in-frankfurt.de

FZ-Floraqueen
blockHeaderEditIcon
Flora Queen Blumen Service

Schwind Bestattungsinstitut Frankfurt

FZ-Friedhof-Logos
blockHeaderEditIcon
Genossenschaft der Friedhofsgärtner Frankfurt

Hauptfriedhof Frankfurt

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail